Signierstunde mit Ilona Schmidt zu Ihrem Schlossplatzfest-Krimi „Brunnenleich“

Anfang Juli erschien der neue Coburg-Krimi von Ilona Schmidt. In „Brunnenleich“ wird während des Schlossplatzfestes eine Frauenleiche entdeckt. Was wäre da passender, als eine Signierstunde zum Schlossplatzfest mit der seit vielen Jahren in den USA lebenden Wahlfränkin?!

Am Samstag, den 21. Juli von 11 bis 12 Uhr signiert Ilona Schmidt ihren neuen Coburg-Krimi in der Buchhandlung RIEMANN am Markt.
Kommen Sie vorbei und holen sich Ihr ganz persönliches Exemplar!

Coburg ganz magnetisch

Aus Ihrer eigenen Sammelleidenschaft für Magnete entwickelte Sabine Höll vom Secondo Engelservice die Idee, selber Magnete mit eigenen Motiven anzufertigen. Und weil sie von Ihrem Garten aus einen so unvergleichlichen Blick auf unsere Veste hatte, war schnell klar, was auf den Magneten der ersten Serie abgebildet sein sollte.

Die Magnete mit dem selbst fotografierten Wahrzeichen sind in Ihrem Ladengeschäft im Steinweg ab sofort erhältlich. Für den eigenen Kühlschrank, die Pinnwand im Büro oder natürlich als Geschenk für Coburger, Coburg-Liebhaber und Coburg-Vermisser.

Der ganz besondere Lieferservice

Wenn es mal besonders schnell gehen soll oder Sie keine Möglichkeit zum Abholen haben. Foto Wiesner beliefert Sie auch innerhalb Coburgs oder in der näheren Umgebung.

Bei Bedarf sprechen Sie einfach das Team um Eva und Heinz-Peter Wiesner an. Sie finden auf jeden Fall einen Weg, damit die Kamera zu Ihnen kommt.

Sie liefern zu Fuß, mit dem Rad oder auch mit Auto.

Foto Wiesner liebt eben Kameras und bringt Sie direkt zu seinen Kunden.

Einkaufen am Samba-Wochenende

Wenn ab Freitag wieder die Samba-Trommeln in der Stadt erklingen, wird Coburg am Wochenende zu „Samba-City“.

Zum Einkaufen und Bummeln ist noch genügend Zeit, die Absperrung der Gassen rund um den Markt (Spitalgasse/Ketschengasse/Herrngasse/Rosengasse/Judengasse) erfolgt am Freitag ab 20.00 Uhr und Samstag ist bis 16:00 Uhr ungehinderter Zugang möglich. Einlasskontrollen beginnen erst danach, Sie benötigen dann zum Eintritt ein Bändchen des Sambafestivals!

Bitte beachten Sie auch die Beschränkung der Zufahrtsstrassen zur Innenstadt! Folgende Straßen werden für den Autoverkehr ab Freitag gesperrt:

  • ab 14.00 Uhr Oberer Bürglaß / Theaterplatz / Grafengasse / Rückertstraße / Steingasse
  • ab 18.00 Uhr Zinkenwehr / Ketschengasse

Es werden wieder mehrere Tausend Gäste in Coburg erwartet, die Parkkapazitäten werden sicherlich knapp werden 🙂

Wir wünschen ein fröhliches, buntes Samba-Fest!

(Foto: Sambaco)

Das Café für Ihre kleine Auszeit

Ein gemütliches Päuschen bei einem leckeren Cappuccino? Eine nette Unterhaltung bei einer Tasse frisch im Porzellanfilter gebrühten Kaffee? Ein kräftiges, liebevoll bereitetes Frühstück mit Produkten aus der Region? Ein frisches, selbst gebackenes Handbrot als Snack für Zwischendurch? Eine duftende, handgemachte Belgische Waffel? Das kürzlich eröffnete Café Siebträger sollten Sie unbedingt einmal besuchen!

Lernen Sie die verschiedenen Kaffee-Spezialitäten kennen, schmecken Sie die Unterschiede der regelmäßig wechselnden Röstungen. Egal ob italienischer Espresso, Cappuccino oder Latte Macchiato aus der Siebträgermaschine oder frisch von Hand aufgebrühter Filterkaffee aus dem Porzellanfilter – bei Katharina und Tony Beier im Café Siebträger in der Rosengasse 16 steht der handwerkliche Kaffeegenuss und Gastfreundschaft im Mittelpunkt.

Natürlich können Sie alle Kaffeespezialitäten auch „to-go“ mitnehmen – gerne auch im eigenen mitgebrachten Becher oder im RECUP Pfandbecher!

Neuer Vitaldrink vom Zauberbaum

Vom Gründer Arne Rohlfs gibt es jetzt den Vitaldrink „Moringa – Naturally High“ beim Frischecenter Wagner. Auch wenn der Moringa-Baum natürlich nicht wirklich zaubern kann, kleine Wunder vollbringt er aber schon. Seine Blätter wurden schon vor über 5.000 Jahren in Indien als Teil der traditionellen ayurvedischen Heilkunst genutzt. Denn sie stecken voller Nährstoffe. Neben pflanzlichen Ballaststoffen und Proteinen, zahlreichen Aminosäuren, Eisen, Calcium sowie den Vitamine B2, C und E, gilt Moringa auch noch als verlässlicher Lieferant von Antioxidantien. Oder kurz: Moringa macht wunderschön und schön gesund.

Wichtig ist dem Startup dabei der faire Handel auf Augenhöhe mit den dortigen Produzenten. Hier wird besonders nachhaltig und sozial verantwortungsvoll gewirtschaftet.

Und ein ganz wichtiger Nebeneffekt entsteht beim Anbau quasi nebenbei: die Moringa-Samen können nämlich sogar verunreinigtes Wasser ganz einfach und natürlich reinigen, indem sie Unreinheiten und Partikel im Wasser binden und es so desinfizieren. Und so pflanzt der Hersteller mit seinen Plantagen auch ein kleines Stück Hoffnung für eine flächendeckend saubere Trinkwasserversorgung in der Welt und eine (zumindest ein Stückchen) bessere Zukunft.

Rosen, Rosen, Rosen – die Blume der Liebe

Wir können schon fast den Duft riechen, so überzeugend ist die Darstellung der Blume der Liebe von künstlerischer Hand getroffen – große Auswahl an Papeterie und Geschenkartikeln mit roten Rosen. Fein gezeichnet auf hochwertigem Papier als Grußkarte (nicht nur für Liebesgedichte!), Servietten (für das Diner mit der/dem Liebsten), Büchlein, Täschchen und Tassen.

Stöbern Sie beim Veste-Verlag Roßteutscher und finden Sie Ihr Lieblingsstück zum Behalten oder Verschenken.

Green Weekend in der Ketschenvorstadt

Das Ketschentor ist wieder geöffnet! Dies nehmen die Händler, Gastronomen und Dienstleister der unteren Ketschengasse am Wochenende im Rahmen eines »Green Weekend« zum Anlass, Besucher der Innenstadt – nach Abschluss der Bauarbeiten – mit allerlei grünen Angeboten und Aktionen in ihre Geschäfte zu locken.

Vom grünen Schaufenster, über das gesunde Frühstück bis zum grünen Nagellack gibt es am Wochenende rund um das Ketschentor allerlei zu entdecken. Besondere Angebote und Rabattaktionen laden zum Shoppen ein, »grüne« Verheißungen – vom Smoothie und gesunden Aufstrichen über Matcha-Tee bis zum leckeren Waldmeister-Eis – lassen auch das leibliche Wohl am Freitag und Samstag nicht zu kurz kommen.

Freie Fahrt fürs Ketschentor

Die Sanierungsarbeiten in der Ketschenvorstadt gehen in die finale Phase, die allerdings bis zum Jahresende andauern wird. Die Leitungsarbeiten von SÜC und CEB sind fertiggestellt und ab sofort startet der Straßenbau unter der Regie der Wohnbau. Dann wird das südliche Entree der Coburger Innenstadt deutlich aufgewertet und gestalterisch an die bereits sanierten Flächen in der Ketschenvorstadt angepasst.

Eine wesentliche Erleichterung für Anwohner und Autofahrer ist die Freigabe des Ketschentores. Dieses ist ab Mittwoch, 04. Juli im Laufe des Tages wieder durchfahrbar, was auch die Erreichbarkeit des Gebietes für Anlieger und Kunden des dort ansässigen Handels deutlich erleichtert. Die Schützenstraße wird dabei weiterhin nicht befahrbar sein und die Umleitung läuft nach wie vor über das Zinkenwehr. Jetzt können Autofahrer aber durch das Tor über die Casimirstraße abfahren.

Diese Regelung gilt bis in den Herbst. Dann wird voraussichtlich im Oktober noch einmal eine Sperrung des Tores notwendig, um die Pflaster- und Teerarbeiten durchführen zu können.

Den Plan zur Verkehrsführung und aktuelle Informationen rund um die Baustelle finden Sie unter www.https://stadt.mein-coburg.de

Der erste Eindruck zählt!

In der Sekunde, in der man einen Menschen zum ersten Mal wahrnimmt, entsteht dieser besondere Moment, den man auch ersten Eindruck nennt.

Mit diesem Gedanken im Hinterkopf entwirft Sabine Lohèl Kleidung für SEM PER LEI.

Die Kollektion soll den Stil und Charakter ihrer Trägerin unterstreichen und Sie strahlen lassen.

Wie Mark Twain so schön sagte: „You never get a second chance to make a first impression“.

Dazu berät Sie das Team bei Maiwald im Stadthaus modisch immer bestens.